SPIRITI EVOCATI / LAMPEDUSA

(Die Geister die ich rief/Lampedusa) – Außenskulptur auf der Isola Bella /Stresa (I), 2014

Seit Anfang Juli 2014 steht für drei Monate die von mir aufgestellte Skulptur an einer sehr exponierten Stelle auf der Isola Bella. Umgeben vom Wasser des Lago Maggiore setzt  das Kunstwerk auf dem Vorplatz des Schlosses der Borromeo ganz bewusst auf Konfrontation.

Mein konzeptioneller Gedanke zu dieser temporären Installation basiert auf dem anhaltenden Flüchtlingsdrama im Mittelmeer, das unweigerlich mit dem Namen der italienischen Insel Lampedusa verbunden ist.

Die Inselsituation der Isola Bella, die abweisende Architektur des Schlosses, die Konstruktion der Skulptur aus Stahl, die an ein Gefängnis erinnern lässt, bilden eine mögliche Assoziationskette beim Betrachter.

Inmitten des Gitterkäfigs hängt kopfüber eine Nachbildung eines Ife-Bronzekopfes (Nigeria) aus dem 12.Jahrhundert. Auf dem Boden im Innern der Konstruktion liegt ein Spiegel.

Eine Zeit lang war dies der Zustand der Skulptur.

Zu einem späteren Zeitpunkt habe ich zusätzlich 21 afrikanische Tücher, hauptsächlich in den Farben rot und weiß in das obere Gitter eingehängt.

Die Idee dazu ergab sich durch meine Beobachtungen während meiner zahlreichen Afrikareisen: Die langen Tücher, die an den Ufern von Flüssen und Seen in die Bäume gehängt werden, bilden einen Schrein, der dem Reisenden symbolisch eine sichere Überfahrt gewähren soll.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist mir sehr wichtig. Ich lege großen Wert auf den Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten. Die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des geltenden Datenschutzrechtes (EU Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) und Bundesdatenschutzgesetz („BDSG“)). Ausführliche Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.