BIOLOGISCHE NACKTHEIT

Biologische Nacktheit 2002, Goch, Rheinische Kliniken Bedburg Hau (Psychiatrie), Veranstalter: Museum Goch.

Installation mit drei Overheadprojektionen im sog. Waschraum der Psychiatrie und einer Farbfotografie im Vorraum. Bei den Projektionen der Gehirne wurden 6×6-Diapositive im Original projiziert, die in der Zeit des nationalsozialistischen Terrors zum Zwecke der Archivierung innerhalb der „Hirnforschung“ in Bedburg Hau archiviert wurden. Die 10 s/w-Diapositive lagen jeweils direkt als eine Art „Geschichtsdokument“ auf den Overheadprojektoren.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist mir sehr wichtig. Ich lege großen Wert auf den Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten. Die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des geltenden Datenschutzrechtes (EU Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) und Bundesdatenschutzgesetz („BDSG“)). Ausführliche Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.